Nach der Teampost ist vor dem Katalogversand

Zwar lag die heutige Karte nicht meiner Teampost bei, sondern war eine der Karten, die während der kreativen Weihnachtsfeier vergangene Woche gebastelt wurden, vorenthalten wollte ich sie Euch trotzdem nicht.

Meinem Team habe ich mit unterschiedlichen Karten „Fröhliche Weihnachten“ und „Danke für das zurückliegende Jahr 2019“ gesagt.

Ein Foto von den handgeschriebenen – und natürlich gestempelten Karten – habe ich nicht für Euch. Dafür dürft Ihr einen kleinen Blick auf die Geschenke werfen, die per Post auf den Weg gegangen und hoffentlich inzwischen alle angekommen sind.

In diese schlichten mit dem Namen der Teammitglieder personalisierten Täschchen hatte ich neben meiner Weihnachtskarte noch nützliche Dinge gepackt.

Besonders gefallen haben mir die neuen Magnete, die Stampin‘ Up! für uns Demos in der Rubrik „Geschäftsbedarf“ anbietet und die zum Stempelset „Kreiert mit Liebe“ passen.

Sind die Magnete nicht schön?!

Und weil zum Kreieren mit Liebe auch Farben gehören, befand sich auch ein Sortiment Aquarellstifte in den Taschen.

Wie die Resonanz aus dem Team zeigte, hatte ich es mit dieser Kombi ganz gut getroffen. Ich habe mich gefreut, dass die Freude überall groß war.

Noch besser, niemand hatte ein Foto in die Whatsapp-Gruppe hochgeladen, sodass sogar die Schneckenpost-Empfängerinnen noch eine echte Überraschung erleben konten.

Wenn Ihr mich fragt, braucht man diese Magnete nicht unbedingt, aber wenn man sie haben – besser verschenken – kann, dann muss man sie bestellen. 🙂

Ein wenig „Unnützes“ fürs Auge darf auch mal sein. Immerhin können Magnete Einkaufslisten auf Augenhöhe halten, Liebesbriefe präsentieren helfen, Rezepte fixieren, an Omas Geburtstag erinnern …

Vielleicht wird die Eine oder Andere aus dem Team die Magnete auch einzeln weiterschenken, z.B. an gute Kunden oder an das eigene Team. Eine schöne Vorstellung …

Gut gefallen hatte auch die Tannenbaumkarte, v.a. der geprägte Schneeflockenhintergrund, nämlich den Weihnachtsfeiergästen.

Diese Prägeform haben wir zwar nicht mehr im aktuellen Sortiment, doch für eine Auftragsweihnachtsfeier, die es nun mal war, kann man schon mal zu pensionierten Klassikern greifen.

Mir lag v.a. daran, alle Gäste gut mitzunehmen, auch die mit wenig Bastelerfahrung. Dafür war diese Karte nahezu perfekt.

Ihr glaubt gar nicht wie begeistert Menschen sein können, wenn sie ein Stück Papier aus der Prägeform nehmen. Ohs und Ahs überall und fröhliche Weihnachten in Kürze hoffentlich auch.

Also, wenn auch Ihr im kommenden Jahr Eure Weihnachtsfeier mit mir gestalten möchtet, dann merkt Euch den Termin für eine Anfrage schon mal vor.

Wenn Ihr lieber Teampost von mir bekommen möchtet, dann ist die Sale-A-Bration Anfang kommenden Jahres genau die richtige Zeit, um Demo in meinem Team zu werden. Details dazu findet Ihr rechtzeitig auf meiner Seite. Mit Euren Fragen müsst Ihr allerdings nicht warten. Gern berate ich Euch zu den Konditionen und gebe Euch ein paar Einblicke in mein Leben als Demonstratorin. Meldet Euch also gern.

Morgen werden hoffentlich meine Flyer geliefert, die ich den Katalogen beilegen möchte, die an meine Kunden rausgehen sollen. Falls Ihr auch einen Minikatalog/eine Sale-A-Bration Broschüre haben möchtet, hier könnt Ihr Euer persönliches Exemplar zum Blättern bestellen.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.