Sammeln für später

Als ich so zuhause saß und an mein Lieblingsbistro dachte, dass mich seit Jahren nicht nur (annähernd) täglich mit frischen Essen versorgt, sondern auch ein Ort des Zusammenkommens, der Achtsamkeit und freundlicher Worte ist, da kam mir diese Idee.

Für jeden Tag, den ich nicht im Liebstöckl sein kann, werde ich drei Euro in ein Sammelglas werfen.

Später nutze ich dieses Geld für einen extra Nachtisch oder ein Glas frisch gepressten Saft zusätzlich, damit der Umsatz wieder angekurbelt werden kann. Ich bin zuversichtlich, dass die Bistro-Inhaber die aktuelle Situation überstehen werden, geschwächt vielleicht, aber mit ungebremster Begeisterung für das, was sie tun.

Apropos, die ersten Kunden haben entdeckt, dass ich Euch meine Sammelbestelltermine weiterhin anbiete. Heute ist es wieder soweit.

Aktuell gelten – bis auf Weiteres – im Sinne unser aller Sicherheit folgende Änderungen:

  • Die Ware nimmt nicht den Umweg über mein Bastelzimmer. Ich lasse direkt ab Lager an Euch liefern.
  • Am Tag der Sammelbestellung verschicke ich erst ab einem Bestellwert von 65 Euro versandkostenfrei.
  • Eure Bestellung kann dafür auch 12×12″ Papiere enthalten.

Außerdem gilt: Bestellungen ab einem Warenwert von 100 Euro sind für Euch bei mir versandkostenfrei. Ihr müsst damit nicht warten, bis ich den nächsten Sammelbestelltermin anbiete. Bitte denkt daran, dass Vorkasse gilt.

Bitte überprüft auf Eurer Rechnung immer, ob Eure Adresse stimmt und die Ware drauf steht, die Ihr bestellen wolltet. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Zahlendreher passieren, sowohl bei Bestellnummern als auch bei Hausnummern. 🙂

Wer lieber selbständig einkauft, kann dafür meinen Onlineshop nutzen (Kreditkarte notwendig). Ich danke Euch schon jetzt von Herzen für Eure Verbundenheit und Euer Verständnis.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.