Kraft der Natur

Der wenige Regen der vergangenen Tage hat zu einer Explosion des Grüns in unserem Garten geführt. Das sieht nicht nur wunderbar aus, die Bienen summen, die Vögel zwitschern. Das Leben ist so schön!

Morgens gegen fünf, wenn die Stadt noch schläft, dann ist der Vogelgesang besonders intensiv. Himmlisch, wenn man so geweckt wird!

So ist es eigentlich kein Wunder, dass sich auf meinem Basteltisch viel frisches Grün sammelt. In meinen Weck-Vasen und stempeltechnisch:

Für die heutige Karte habe ich das Stempelset „Kraft der Natur“ mit dem neuen Designerpapier „Ewiges Grün“ kombiniert. Mein Bastelausflug hat mich, wie Ihr seht, mitten in den Wald geführt.

Ich höre zwar noch heute unsere Nachbarn, denen ein Baum in unserem Garten nicht gefiel. „Das ist hier kein Park!“ Schade eigentlich, ich habe es gern ein wenig waldähnlich und liebe all die Pflanzen, die sich ohne unser Zutun im Garten breit machen: Zittergras, Margeriten …

Wir lieben unsere Magerwiesen und ich meinen Demo-Job.

Das Grün auf dem Tisch entspannt, besonders wenn man die Dekoration mit der Schere per Hand ausschneidet.

Ich gebe es unumwunden zu, die letzte Woche war stressig. Mir geht das Hochtouren fast schon ein wenig zu schnell. Anders herum hatte ich weniger Anpassungsprobleme. Die Ruhe draußen war so schön…

So kommt es, dass ich mir ab und an gerade selbst ein wenig leid tue. 🙂 Um so mehr freue ich mich über die vielen Mails mit den Rätselfotos, die meine lieben (Stamm)kunden mir schicken, seit sie ihre Kataloge im Briefkasten hatten.

Nicht wenige Kundinnen haben mir geschrieben, dass das Katalog-Rätsel eine willkommene Abwechslung war. Neben den Rätselfotos lese von der Sehnsucht nach den Enkelkindern, Sorge um den Arbeitsplatz, die zunehmende Ungeduld kleiner Kinder, endlich wieder in die Kita zu dürfen… und bin froh, dass ich meine Kunden ein so vertrauensvolles Verhältnis zu mir haben.

Doch die Begeisterung für den neuen Katalog, die kommt auch in vielen Zuschriften zum Ausdruck. Kreative Menschen sind eben nicht so leicht aus der Bahn zu werfen.

Dass ich alle Mails persönlich beantworte ist mir wichtig, dauert aber ein wenig.

Jetzt habe ich mir tatsächlich eine Liste angelegt, damit ich den Überblick nicht verliere. 🙂

In diesem Sinne: Ich bin sehr dankbar, so treue und wertschätzende Kunden zu haben, meinen kleinen Park vor dem Fenster, die Flauschfamilie und genug Zeit für persönliche E-Mails.

Jetzt setze ich mich noch ein Stündchen ran und vervollständige meine Liste …

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.